Was du über CBD wissen solltest!
 
Gesundheit und Ernährung
 
 

Was du über CBD wissen solltest!

CBD boomt derzeit und überall finden sich Anbieter, die verschiedenste Produkte verkaufen. Bevor du dich allerdings für ein Produkt entscheidest, gibt es einige Dinge, die du erst über CBD wissen solltest.

 

Inhaltsangabe:

Was du über Hanf wissen solltest?

Was ist CBD?

Wichtige CBD – Inhaltsstoffe:

Was macht CBD in unserem Körper?

Warum gibt es keine Gesundheitsversprechen für CBD?

Wofür wird CBD angewendet?

CBD auch für Tiere?

Wie kannst du CBD am besten anwenden?

Möchtest du mehr über die Produktvielfalt von CBD erfahren?

 

 

Was du über Hanf wissen solltest?

Hanf wird schon seit Tausenden von Jahren angebaut und heutzutage vorwiegend für Textilien und Wohnaccessoires verwendet. Wieso das? Weil die Hanffaser besonders robust und langlebig ist, so können die textilen Erzeugnisse Generationen überleben. Einen besonderen Vorteil bietet die Faser bei Schlaftextilien, da sie Feuchtigkeit besonders gut aufnimmt, Temperaturen reguliert und für Allergiker geeignet ist. So kannst du deine Hanfbettwäsche das ganze Jahr über verwenden, ohne dass du schwitzt oder frierst.

Das Öl findet in der Medizin, in der Industrie, für erneuerbare Energie sowie in der privaten Küche Anwendung.

Die Samen gelten als Superfood, da sie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, viele Vitamine, Aminosäuren und die Gamma-Linolsäure beinhalten und da sie zudem eine gute Proteinquelle sind.

Da die Hanfpflanze fast überall wächst, weder Düngemittel oder Pestizide braucht, sich positiv auf die Fruchtbarkeit des Bodens auswirken kann und da man alle Bestandteile der Pflanze abfallfrei nutzen kann, handelt es sich dabei um eine sehr nachhaltige und ökologisch wertvolle Pflanze.

 

Was du über Hanf wissen solltest

-> Verpasse keine spannenden Beiträge mehr und melde dich zu unserem Newsletter an!  

 

Was ist CBD?

Wer an Hanf denkt, der hat sofort THC im Kopf. Aber die Hanfpflanze besteht aus über 60 verschiedenen Cannabinoiden. Wie THC ist auch CBD (Cannabidiol) ein Cannabinoid, dennoch unterscheidet es sich in der Wirkung. CBD wirkt nämlich nicht berauschend!

Für die Herstellung von CBD werden in erster Linie die Blüten und Blättern der weiblichen Hanfpflanze verwendet, die einen sehr geringen THC- und hohen CBD-Gehalt aufweisen.

 

Wichtige CBD – Inhaltsstoffe:

Omega-3- und Omega-6 Fettsäuren

Gamma-Linolensäure

Vitamine: A und E, B1 und B2

Mineralien: Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Mangan, Magnesium, Natrium, Phosphor und Zink

Chlorophyll

Carotinoide

 

Was macht CBD in unserem Körper?

Phytocannabinoide wie CBD docken in unserem Körper an Cannabinoid Rezeptoren CB1 und CB2  in unserem Nervensystem an. Diese Rezeptoren beeinflussen unter anderem unsere Stimmung, unseren Schlaf, unser Immunsystem sowie unser Schmerzempfinden.

Der Wirkstoff CBD hat somit einen positiven Einfluss auf unser Nervensystem, indem er Schmerzen lindern und unseren Schlaf sowie unsere Stimmung positiv beeinflussen kann.

 

Warum gibt es keine Gesundheitsversprechen für CBD?

Die EU hat bereits im Jahr 2006 die Health Claims Verordnung (HCVO) erlassen, die die Zulässigkeit von gesundheits- und nährwertbezogenen Aussagen bei Lebensmitteln regelt. Das bedeutet, dass Gesundheitsversprechen (Health Claims) bei Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel verboten sind. Diese Verordnung schließt auch CBD-Produkte und deren gesundheitliche Wirkungen auf den menschlichen Körper ein.

Fakt ist, dass sich die Mediziner und Wissenschaftler in den vergangenen Jahren größtenteils dem THC gewidmet haben, allerdings nicht dem CBD. Biologisch können die Rezeptoren zwar wiedererkannt werden, jedoch gibt es hierzu bisher noch keine Langzeitstudien, die die Wirkung wissenschaftlich belegen können.

CBD soll zwar keine schädigende Wirkung haben und auch nicht süchtig machen, jedoch ist es auch nicht medizinisch bzw. wissenschaftlich erwiesen, dass es positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat, weder physische noch psychische. Diskutiert werden in der Welt der Medizin allerdings unter anderem mögliche therapeutische Wirkungen gegen Epilepsie, Angststörungen, Schlafstörungen, Übelkeit, Psychose, Depression und sogar Krebs.

 

Warum gibt es keine Gesundheitsversprechen für CBD

 

Wofür wird CBD angewendet?

Da auch wir rechtlich gesehen der Health Claims Verordnung unterliegen, distanzieren wir uns ausdrücklich vor Gesundheitsversprechen jeglicher Art. Die folgende Liste der Anwendungsgebiete von CBD-Produkten gilt nicht als gesundheitliche Empfehlung, sie besagt lediglich, aus welchen Gründen Anwender zu CBD greifen. CBD kann dir bei den folgenden Punkten helfen, eine Garantie kann dir aber keiner dafür geben. Jeder Körper ist anders und reagiert daher nicht gleich auf die Einnahme von CBD. Allgemein soll es krampflösend, entzündungshemmend und angstlösend wirken und wird gerne unter anderem bei Schmerzen wie Migräne eingesetzt.

Chronische Schmerzen: Einige CBD-Anwender berichten, dass ihre chronischen Schmerzen durch die Einnahme von CBD gelindert werden. So soll es beispielsweise bei Rheuma und rheumatischen Erkrankungen helfen und die Schmerzen und Ermüdungserscheinungen mindern oder auch komplett auflösen.

Periode&Hormone: Frauen kann CBD physisch sowie psychisch während ihrer Periode helfen, da es sich positiv auf Unterleibskrämpfe sowie auf psychische Verstimmungen des PMS auswirken kann. Zudem kann CBD den hormonellen Zustand verbessern.

Psychische Probleme: Bei posttraumatischen Belastungsstörungen und Depressionen kann CBD helfen, indem es die körperliche Unruhe sowie depressive Stimmungen mindert.

Schlafstörungen: Bei Schlaflosigkeit empfiehlt sich eine Einnahme ein paar Stunden vor dem Schlafengehen, da sonst der gegenteilige Effekt eintreten könnte.

Gesundheit: Auch wenn man gesund ist, sprechen einige Faktoren für die Einnahme von CBD, da es eine antioxidative Wirkung haben soll – ausgelöst durch die Gamma-Linolsäure. So gibt es Menschen, die CBD einnehmen, weil es beruhigend, entspannend und angstnehmend wirken kann und so eine positive Wirkung auf Seelenzustand und Bewusstsein habe.

 

Weitere positive Auswirkungen, die bei der Einnahme von CBD eintreffen können:

  • CBD kann die Zellerneuerung ankurbeln.
  • CBD kann sich positiv auf das Nervensystem auswirken.
  • CBD kann bei Angstzuständen sowie bei sozialen Phobien hilfreich sein.
  • CBD kann entzündungshemmende Wirkungen haben.
  • CBD kann bei Akne hilfreich sein.
  • CBD kann entspannend wirken bei Stress, Überbelastung, Nervosität sowie bei Nervenkrankheiten.
  • CBD kann einen positiven Einfluss auf Asthma und Allergien haben.
  • CBD kann sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt auswirken.

 

Wie kannst Du CBD am besten anwenden

 

CBD auch für Tiere?

Dasselbe gilt für unsere geliebten Vierbeiner: Wissenschaftlich besteht Aufholbedarf und so distanzieren wir uns von Gesundheitsversprechen. Dennoch wirkt CBD gleich bei den Tieren wie bei uns Menschen. So kannst du beispielsweise deinem Hund CBD-Leckerli geben, um seine Gelenksschmerzen zu lindern oder um sein Immunsystem zu stärken. Auch hier gilt: Probieren geht über Studieren. Du kannst es nur ausprobieren und sehen, ob es deinem tierischen Freund hilft. Mehr erfährst du hier!

 

Wie kannst Du CBD am besten anwenden?

Es gibt zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten für CBD: ob als Creme, Softgels, Presslinge, Kapseln oder Öl.

Eine Variante, die sich als besonders wirksam erwiesen hat, ist das Träufeln des Öls unter die Zunge. Damit die Schleimhäute den Wirkstoff besonders gut aufnehmen können, solltest du danach für ca. 15 Minuten weder etwas Essen noch Trinken.

Aber auch Cremes haben zB. Vorteile für die Haut, da die enthaltene Gamma-Linolensäure Feuchtigkeit bindet und die Zellerneuerung unterstützen kann, während Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren sich positiv auf die natürliche Hautschutzbarriere auswirken können und schließlich können die Antioxidantien und Phytosterole die Hautalterung minimieren. Insgesamt wirken Hanfprodukte beruhigend und entspannend auf gestresste Haut.

 

Möchtest du mehr über die Produktvielfalt von CBD erfahren?

Dann schau dir doch unsere CBD-Produktpallette an. Wieso gerade unsere? Ganz einfach:

Weil wir zum besten Hersteller von CBD Produkten in Europa 2019 und 2020 ausgezeichnet worden sind!

cbd produkte best ager

Natura Vitalis ist der erste Hersteller Deutschlands, der 100% reines und 100% legal zertifiziertes CBD-Öl anbietet, wofür er zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. Zuletzt wurde Natura Vitalis zum besten Hersteller von CBD-Produkten in Europa ernannt. Wie auch unsere anderen Produkte wird unser CBD Cannabis Öl in Deutschland nach den höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards hergestellt. Du erhältst von uns ein CBD Cannabis Öl in seiner reinsten Form, das weder mit anderen Substanzen gestreckt noch gemischt wurde. Unser Produkt ist EU-zertifiziert, frei von weiteren Zusatzstoffen und vegan. Hier findest du unsere Produkte!

 

Hast du vielleicht Interesse daran, unsere Produkte auch selbst zu vertreiben? Dann wirf noch einen Blick auf unser Partnerprogramm!

 

Wenn du Fragen zu CBD oder den Produkten hast, dann kontaktiere mich doch einfach! Ich freue mich auf dich! Dein André vom best-ager Team

 

PS: Weitere spannende Beiträge zum Thema Gesundheit findest du hier.

Facebook Twitter LinkedIn
(1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Unser Partner & seine Auszeichnungen

natura vitalis logo best ager  auszeichnung best nutritionalAuszeichnung CBD

Auszeichnung CBDAuszeichnung biotechnology best nutrition   

×
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie als erste/r von exklusiven Angeboten.

×
Newsletter
Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren Sie als erste/r von exklusiven Angeboten.